Gittermattenzaun aus Stahldraht

Zeitlos, stabil, variabel und für den Laien leicht zu verbauen. Der Gittermattenzaun gehört zweifelsfrei zu den Klassikern im Zaunbau. Geringe Kosten und vielseitige Einsatzbereiche kennzeichnen den Zaun. Die wichtigsten Eigenschaften sollte man bei der Auswahl des richtigen Metallzauns kennen.

Gittermattenzaun aus Stahldraht

Die Zaunelemente zählen zu den am häufigsten eingesetzten Bauteilen im Zaunbau. Längst nicht mehr nur im gewerblichen Bereich. Aufgrund ihrer Schlichtheit und geringen Kosten entscheiden sich auch immer mehr private Immobilienbesitzer für einen Gittermattenzaun aus Stahldraht. Sie sind erhältlich als Einstabmatten, die mit nur einem Querdraht in der Reihe günstiger sind als die bekannten Doppelstabmatten (2 Querdrähte pro Reihe). Diese zeichnen sich jedoch durch eine höhere Stabilität aus. Bei allen Mattenzaunelementen wird ein einfacher Stahldraht verwendet, der pulverbeschichtet in verschiedenen Farben erhältlich ist. Als Standardfarben werden grün und anthrazit angeboten. Ebenfalls sind die Elemente unbeschichtet erhältlich (silbergrau), wie man es von vielen öffentlichen Grundstücken kennt. Andere Farben sind gegen  Aufpreis als Sonderlackierung möglich.

Alle Elemente werden in Standardlängen von 200 cm - 250 cm angeboten und können in Höhen von ca. 60 cm bis 200 cm geordert werden. Durch die variablen Maße lassen sich die Metallzäune leicht an örtliche Gegebenheiten anpassen. Auch Hanglagen stellen keine Herausforderung dar, können die Elemente doch stufenförmig eingebaut werden.

Zur Befestigung dienen gesondert oder im Paket erhältliche Zaunpfosten, die entweder direkt in Beton gesetzt oder mit entsprechenden Füßen auf Punktfundamente aufgeschraubt werden. Die Stabgitterelemente werden dann einfach an den Pfosten verschraubt.

Gittermattenzaun verzinkt

Da die Zäune ganzjährig im freien hohen Belastungen ausgesetzt sind, werden die Stahldrähte üblicherweise verzinkt, bevor sie per Pulverbeschichtung ihre Farbe erhalten. Dies schützt den Stahl lebenslang vor Korrosion (Rost). So, dass viele Hersteller bedenkenlos 10 Jahre und mehr Garantie auf ihre Elemente geben. Zur Anwendung kommt dabei das Verfahren der Feuerverzinkung bei dem die Stahldrähte in geschmolzenes Zink getaucht werden. Auch die dazugehörigen Zaunpfosten sollten in der gleichen Fertigungsqualität ausgeführt sein, damit die gesamte Zaunanlage nicht nur robust wird, sondern auch anhaltend vor Wettereinflüssen geschützt ist.

Gittermattenzaun als Sichtschutz

Nicht nur für die Privatsphäre im eigenen Garten, auch um unschöne Bereiche wie Mülltonnen optisch zu trennen, kann der Gittermattenzaun als Sichtschutz verwendet werden. Dazu werden entweder erhältliche Bahnen aus Textil oder Bambus an dem Zaun befestigt oder aber PVC-Rollen in die einzelnen Maschen des Zaunes eingeflochten. Insbesondere für letztere Methode ist eine Vielzahl von Produkten verfügbar. Unterschiedliche Farben, auch hochwertig bedruckte Muster (Steine, Holz, Efeu etc.) können dabei nach den eigenen Vorstellungen ausgewählt und kombiniert werden. So entsteht schnell ein komplett geschlossenes Zaunelement mit moderner Optik. Aufgrund der beschichteten bzw. lackierten Bauteile, entfällt das lästige streichen und pflegen des Zaunes. Ein weiterer Vorteil des Metallzauns.

Hausbesitzer, die einen gepflegten und sicheren Zaun suchen und auch langfristig zwar viel Freude aber wenig Aufwand wünschen, sind mit einem Metallzaun gut beraten. Aufgrund der Vielfalt an Varianten und Zubehör gehört dabei der Gittermattenzaun zurecht zu den besten Optionen. Käufer finden Langlebigkeit, flexible Anpassung und einfachste Montage und schonen dabei auch noch den Geldbeutel.